Willkommen bei move@marburg

Dein Blog über Marburg, Uni & Jugendkultur

Mein erstes Mal …. Umziehen ohne Eltern.

Umzüge sind stressig. Das Schlimmste dabei: alle Umzüge, nicht nur der erste, sind so stressig. Zum Glück opfern sich die lieben Eltern und helfen mit, wo es geht. Doch das hört auch auf. So unabhängig man sich in seiner WG auch fühlt, man greift doch immer wieder...

Fliegerbombe im Wald bei Spiegelslust geortet

Bei geplanten Untersuchungen für HessenForst haben Experten des Kampfmittelräumdienstes im Waldgebiet nördlich des Kaiser-Wilhelm-Turms (Spiegelslust) auf den Marburger Lahnbergen eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg geortet. Sie soll am Mittwoch gesprengt werden.

Nobelpreisträgerin kommt auf die Leinwand

Die Geschichte der Kinderrechtsaktivistin Malala Yousafzai ging um die ganze Welt. 2012 schockierte das Attentat auf die damals 15-jährige Malala Menschen auf der ganzen Welt. Das Mädchen war auf ihrem Nachhauseweg in Pakistan im Schulbus von mehreren Schüssen getroffen und dadurch schwer verletzt worden nur, weil sie sich für das Recht auf Bildung für Mädchen einsetzte. Im Rahmen des „besonderen Filmangebots“ – einer Kooperation aus städtischem Gleichberechtigungsreferat, Institut für Politikwissenschaft der Philipps-Universität und dem Forschungsnetzwerk „Frauen und Rechtsextremismus“, zeigt das Cineplex 4. September, um 11.30 Uhr „Malala – Ihr Recht auf Bildung“. Anschließend besteht die Möglichkeit zur Diskussion.

Mein erstes Mal… Durchmachen in Marburg

Die ersten wärmenden Strahlen der Sonne, die einen nach einer durchzechten Nacht im Gesicht kitzeln, sind eines der schönsten Gefühle der Welt. Die Festivalgänger unter uns werden es gewohnt sein, dem „Schwarz-zu-Blau“ am Horizont zuzusehen und die aufgehende Sonne mit einem Bier zu begrüßen, während man seine Füße an der letzten warmen Glut des Grills wärmt. Durchmachen hat seinen eigenen Charme – und das nicht nur auf Festivals, sondern auch mitten in Marburg. Mein erstes Mal … Durchmachen in Marburg war eine Erfahrung, die jeder Marburger mal gemacht haben sollte.

Von wegen „Spielplatz“! – Bodyweight-Training im Georg-Gassmann-Stadion

Wer uns ein bisschen verfolgt, hat sicher mitbekommen, dass wir letzte Woche beim Bouldern waren. Selbstverständlich war das aber nicht unser letzter Beitrag zum Thema „Besondere Sportarten in Marburg“. Denn jetzt haben wir sogar eine Trendsportart gefunden, die mit noch weniger Ausrüstung auskommt und dazu noch umsonst ist! Zusammen mit Andy, der seit einiger Zeit nach einem besonderen Programm trainiert, haben wir nämlich auf dem „Pumper-Spielplatz“ im Georg-Gaßmann-Stadion trainiert.

Mein erstes Mal… Blutplasma spenden

Dass direkt bei meinem ersten Termin auf den Lahnbergen das Mädel neben mir kreidebleich geworden ist und näher am Kollaps war als ich damals meinem Bachelorabschluss, war jetzt nicht wirklich sehr ermutigend. Mein Kumpel hat mich nur doof angegrinst und meinte noch: „Ach komm, passiert schon nichts. Du hast doch vorher was gegessen und ordentlich getrunken?“ – hatte ich natürlich nicht. Nein, es geht nicht um eine Vorlesung am Lahnberge-Campus. Ich war, wie viele neue Studenten in Marburg, Blutplasma spenden, und das ist was ganz anderes, als das stinknormale Blutspenden in der Sporthalle des Heimatstädtchens.

Was geht am Wochenende?

move@marburg pickt jeden Freitag die besten Events, Partys und Konzerte fürs Wochenende in Marburg für euch heraus. Hier erfahrt ihr, was in eurem Wochenend-Kalender auf gar keinen Fall fehlen darf. Ob Party, Konzert, Kino oder sonstige Events, die ohne euch einfach nicht dasselbe sind: Hier verpasst ihr nichts! Wer den kompletten Überblick haben will, kann sich in unserem Eventkalender umsehen.

Alles zu seiner Zeit

ASAP – as soon as possible – so schnell wie möglich. Das ist das Mantra der Prekrastinierer. Nichts auf die lange Bank schieben, sondern ran an den Speck! Für sie kann der Tag nicht früh genug beginnen, damit sie ihre Aufgaben abarbeiten können. Klingt erst mal nicht verwerflich, kann es aber werden.

Mit einem Facebook-Like zum neuen Auto

Mal ehrlich: Wer hat schon mal an einem Gewinnspiel bei Facebook teilgenommen, bei dem ihr liken, posten oder teilen musstet? Wahrscheinlich hat jeder schon mal kurz vom Gewinn geträumt und in einem schwachen Moment die Überzeugung, dass da eh nie jemand gewinnt über Bord geworfen, und mitgemacht. Kennt ihr wen, der da schon mal gewonnen hat? Wir schon! Damit hat Serkan Sayman nicht gerechnet: Aus Tausenden Teilnehmern wird ausgerechnet sein Name gezogen, und schon hat er ein neues Auto – wenn auch nur für ein Jahr. Was er dafür tun musste? Einmal bei Facebook liken.

Mein erstes Mal… auf einer Demo

„Die Demonstration stellt eine Möglichkeit der politischen Partizipation dar und dient der bürgerlichen Meinungsäußerung, sowie der öffentlichen Willensbildung in der Demokratie“. So oder so ähnlich, hab ich das während meines Politikstudiums gelernt. Und trotzdem kann ich meine Demonstrationsteilnahmen an zwei Händen abzählen. Warum?

„Voice“ hilft Zuwanderern bei der Jobsuche

Mit „Voice“ ist nicht etwa die Musik-Casting-Show aus dem TV gemeint. In Marburg wird so ein Projekt der Stadt, des Landkreises Marburg-Biedenkopf und der Arbeitsagentur Marburg gennant. Gemeinsam wollen die Kooperationspartner Neuzugewanderte beim Weg in den Arbeitsmarkt zu unterstützen. Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies, Erster Kreisbeigeordneter Marian Zachow und der Leiter der Agentur für Arbeit Marburg, Volker Breustedt, stellten die Zusammenarbeit kürzlich gemeinsam der Öffentlichkeit vor.

Sommerfest im KFZ – Ein Fest der Stars?

Während die meisten von euch wahrscheinlich gerade noch ein paar Tage (oder Wochen) Hotel Mama genießen, ist auch ohne euch in Marburg gut was los. Das KFZ feierte am Wochenende das „Summer in the City“ oder auch einfach das traditionelle Sommerfest, um sich beim Publikum zu bedanken.

„Sport-Coaches“ helfen Geflüchteten

Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies stellte kürzlich fünf Ehrenamtliche vor, die für eine Aufwandsentschädigung aus dem Landesförderprogramm „Sport und Flüchtlinge“ Menschen dabei helfen, nach einer Flucht Anschluss in Sportvereinen zu finden.

Klettern? Wir gehen bouldern!

Okay, Fußball, Basketball und Co sind schon coole Sportarten, aber mal ehrlich: das macht doch jeder. Wir haben uns mal nach ein paar Randsporten in Marburg umgesehen, die entweder längst Trend sind oder es auf jeden Fall mal werden. Voll im Trend ist derzeit Bouldern. Wir haben uns einen Boulderer aus freier Wildbahn geschnappt und sind mit ihm in die Volksbank Kletterhalle Marburg gegangen.

Was geht am Wochenende?

move@marburg pickt jeden Freitag die besten Events, Partys und Konzerte fürs Wochenende in Marburg für euch heraus. Hier erfahrt ihr, was in eurem Wochenend-Kalender auf gar keinen Fall fehlen darf. Ob Party, Konzert, Kino oder sonstige Events, die ohne euch einfach nicht dasselbe sind: Hier verpasst ihr nichts! Wer den kompletten Überblick haben will, kann sich in unserem Eventkalender umsehen.

Suicide Squad: Große Klappe, nichts dahinter

Echte Fans und Nerds wissen: Der neue DC-Blockbuster „Suicide Squad“ wurde bereits von sämtlichen Kritikern in der Luft zerrissen. Ich wollte wissen, ob er zu recht so hart kritisiert wurde und war deshalb für euch in der Vorpremiere des Films.

„Und auch ein bisschen Normalität bitte!“

„Du studierst in Marburg und möchtest Dich gerne sozial engagieren? Du kannst dich aber nicht für regelmäßige Aufgaben festlegen? Wir brauchen in den unterschiedlichsten Bereichen dringend Unterstützung.“ Dieser Aufruf des Vereins „Leben mit Krebs Marburg“ ist derzeit auf Facebook zu lesen. Beim Projekt „LöwenMutKids“ werden Freiwillige gesucht. Egal ob beim Abschleifen eines alten Schranks, für die Öffentlichkeitsarbeit oder Facebook – die Kids freuen sich über jede Hilfe.

Die Waffe des Münchner Amok-Läufers kam aus Marburg

Der mutmaßliche Händler der Münchner Amokwaffe aus dem Darknet ist gefasst. Zusammen mit dem 31-Jährigen wurde gestern in Marburg auch eine Frau festgenommen. Ihre Rolle war zunächst aber unklar.

Aus dem Leben einer WG-Suchenden

„Abi in der Tasche und ab an die Uni!“ – Das ist das, wofür sich viele ehemalige Schüler Jahr für Jahr entscheiden. Und nachdem nach tagelangem Recherchieren im Internet dann endlich die perfekte Uni in der Traumstadt ausgewählt wurde, die Bewerbungen ausgefüllt und das BAföG beantragt sind, denkt man, man habe den ganzen Stress endlich hinter sich. Falsch! Denn dann geht der Spaß erst so richtig los – zumindest in Marburg. Wohnungssuche!

Fitness-Studio? Brauch‘ ich nicht – Drei kostenlose Fitness-Apps im Test

Zu teuer. Keine Lust auf blöde Blicke. Das ist so weit weg. Wenn jemand in Form kommen will, die Anmeldung im Fitness-Studio aber schon ewig vor sich herschiebt, sind diese Gründe mit Sicherheit unter den Top 3 der meistgehörten Ausreden. So schnell muss sich zum Glück aber niemand von seinen guten Vorsätzen verabschieden, denn Autorin und Redaktions-Fitness-Queen Caro hat für euch drei der beliebtesten kostenlosen Fitness-Apps getestet. Dabei hat sie natürlich Folgendes interessiert: Was können diese Apps? Was braucht man dafür? Und wo liegen ihre Stärken und Schwächen?

Was geht am Wochenende?

move@marburg pickt jeden Freitag die besten Events, Partys und Konzerte fürs Wochenende in Marburg für euch heraus. Hier erfahrt ihr, was in eurem Wochenend-Kalender auf gar keinen Fall fehlen darf. Ob Party, Konzert, Kino oder sonstige Events, die ohne euch einfach nicht dasselbe sind: Hier verpasst ihr nichts! Wer den kompletten Überblick haben will, kann sich in unserem Eventkalender umsehen.

Mein erstes Mal…feiern in Marburg

Das Leben ist voller erster Male. Keine überschätzte Lebensweisheit, nein, einfach eine Tatsache. Und manche dieser ersten Male, die einen prägen, die den weiteren Lebensweg bestimmen, finden und fanden in Marburg statt. Wir haben uns überlegt, welche ersten Male wir in Marburg erlebt haben. Was wir bestimmt alle getan haben, war, in Marburg feiern zu gehen.

CSI Marburg deckt auf

Im etwa 30 Kilometer entfernten Neustadt wurde jetzt eine Einbruchserie in einen Imbisswagen aufgeklärt. Insgesamt fünf Einbrüche verzeichnete die Besitzerin des Wagens in den vergangenen drei Monaten. Durch eine Mayonnaise-Flasche wurde der Täter überführt.

Wie Schule in den Ferien… nur in schön

Wer hat’s erfunden? Na gut, vielleicht nicht gerade erfunden. Aber nichtsdestotrotz: Die älteste Sommerakademie Deutschlands gibt es in Marburg. Seit 1977 können sich Menschen in verschiedenen Künsten versuchen, heute reicht das Angebot von Bühnenkampf über Radierungen bis hin zu Poetry Slam. Das lockt auch immer wieder Schüler und Studenten an – aus Marburg ebenso wie aus ganz Deutschland und aus Marburgs Partnerstädten Sibiu und Poitiers.

Musik- statt DVD-Abend!?

Das hört sich doch entspannt an: Musik mindert Stress besonders effektiv, wenn sie in Gesellschaft anderer konsumiert wird – das zeigen Psychologen der Philipps-Universität anhand einer Feldstudie. Das Team um Professor Dr. Urs Nater veröffentlicht seine Ergebnisse in der Oktober-Ausgabe der Fachzeitschrift „Psychoneuroendocrinology“, die in Kürze erscheint.

Marburg = Raverland? – Teil 2

In Marburg regiert der Techno. Zumindest ist das der Eindruck, den man bekommt, wenn man frisch nach Marburg zieht. Wer hier her zieht und feiern geht, stellt schnell fest, dass der Beat stimmen muss. Doch Marburg hat auch eine große Bandszene, nur sind deren Konzerte nicht gerade auf Platz 1 der Wochenend-Pläne vieler Studenten. Wir versuchen der Sache auf den Grund zu gehen und reden mit DJ’s, Bands und Veranstaltern.

Marburg hat jetzt einen Fair-Trade-Goldschmied

Dass es in Marburg ein überdurchschnittlich großes Angebot an Fairtrade-Produkten gibt, dürfte jedem schon aufgefallen sein. Fair Trade betrifft aber nicht nur LebensmittelI. Hessen gibt es, nach Frankfurt am Main, nun auch in Marburg den ersten Goldschmied, der fair gehandeltes Gold anbietet. Wer dort beispielsweise Schmuck kauft, kann von höheren Sozial-, Umwelt- und Sicherheitsstandards ausgehen.

Who you gonna call? – Ghostbusters!

„Lief der Film nicht schon 1984?“, werden sich Kinogänger ab dem heutigen Tag beim Blick ins Kinoprogramm fragen, doch Ghostbusters-Fans wissen es besser: Die wohl berühmtesten Geisterjäger sind in unserem modernen Jahrhundert angekommen und nebenbei auch noch weiblich geworden.

Die Passion Christi mal anders: Jesus Christ Superstar

Wer das Musical Jesus Christ Superstar kennt, der weiß, dass man kein religiöser Mensch sein muss, um es zu mögen, um es zu verstehen. Dass es bei dem Musical nicht darum geht, den Glauben neu zu entdecken oder seine Liebe zu Jesu Christi zu beweisen. Vielmehr geht es darum, mitreißende Musik zu genießen, talentierten Sängerinnen und Sängern zu lauschen und die unheimlich moderne, aufgeklärte und sehr andere Interpretation und Darstellung der Passion Christi zu erleben. Andrew Lloyd Webbers Meisterwerk wird derzeit in der Waggonhalle Marburg aufgeführt und wir haben es schon gesehen.

Telefon-Betrüger drohen Marburger Studentin mit Abschiebung

Wir alle kennen Betrugsanrufe entweder aus den aus den Medien oder aus eigenen Erfahrungen. Fadenscheinige Anrufer wollen uns Abos verkaufen oder geben sich als Inkasso-Firmen aus und drohen verheerenden Konsequenzen, wenn man nicht zahlt. Ein aktueller Fall aus Marburg sprengt jedoch alles Bisherige an Dreistigkeit. mit Eine aus Indien stammende 24-jährige Studentin wurde am Mittwoch von einem angeblichen Mitarbeiter des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) angerufen. Dieser drohte mit nicht weniger als der sofortigen Abschiebung

Was geht am Wochenende?

move@marburg pickt jeden Freitag die besten Events, Partys und Konzerte fürs Wochenende in Marburg für euch heraus. Hier erfahrt ihr, was in eurem Wochenend-Kalender auf gar keinen Fall fehlen darf. Ob Party, Konzert, Kino oder sonstige Events, die ohne euch einfach nicht dasselbe sind: Hier verpasst ihr nichts! Wer den kompletten Überblick haben will, kann sich in unserem Eventkalender umsehen.

Marburger räumen beim Moot Court in Nürnberg ab

Im berühmten Schwurgerichtssaal 600 des Nürnberger Justizpalastes, wo einst das Internationale Militärtribunal im Nürnberger Hauptkriegsverbrecherprozess tagte, fand vom 27. bis 30. Juli der vierte Nuremberg International Criminal Law Moot Court statt. Die Philipps-Universität war, vertreten durch die Jurastudenten Miriam Gandras, Jana Hermann, Paco Pawolleck und Svenja Sperling, auch mit dabei und „anwalteten“ sich bis ins Viertelfinale.

Mögen die Spiele beginnen – Ein Kommentar

Eins steht schon vor dem Entzünden der olympischen Flamme in Rio fest: So skandalumwoben wie die Sommerspiele 2016 war das größte Sportfest der Welt noch nie. Dopingvorwürfe an Russland, Bau-Chaos bei den Austragungsorten – in funkelndem Glanz erstrahlen die fünf Ringe wohl kaum. Trotzdem sind die Olympischen Spiele ein Symbol, ein Symbol, das die Welt heute dringend braucht.

MDR fällt auf Postillon-Witz rein

Die Satireseite Der Postillon schafft es immer wieder, dass Leute seine Meldungen für bare Münze nehmen – und jedes Mal beeumelt sich die Netzwelt darüber. Nun hat es die alten Medienhasen vom Mitteldeutschen Rundfunk (MDR) erwischt. Und auf was sie hereingefallen sind, ist eigentlich unglaublich.

Marburg schafft zehn Jobs für Geflüchtete

Etwas Sinnvolles tun und selbst tätig werden, diesen Wunsch haben sehr viele geflüchtete Menschen in Marburg, auch wenn die Erlaubnis des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge noch fehlt. Eine gesetzlich gestützte Möglichkeit sind sogenannte Arbeitsgelegenheiten (AGL). Das Sozialamt der Stadt Marburg hat nun mit dem Kreisjobcenter des Landkreises Marburg-Biedenkopf und der gemeinnützigen Praxis GmbH als Träger zehn AGL-Plätze in der Kleiderkammer Gisselberg geschaffen.

Terra Tech feiert entspannt seinen 30.

Das Terra Tech Festival zieht seit fünf Jahren die Marburger Hippies auf das Gelände der Waggonhalle. Hier erwartet die Besucher jede Menge Kultur aus aller Welt und vor allem Tiefenentspannung durch Trommeln, Massage und anderen Besonderheiten. In diesem Jahr stand das Festival ganz im Zeichen des 30. Geburtstages des Vereins Terra Tech, der Projekte für Menschen auf der ganzen Welt verwirk

Marburg ist Spitze in der Solarbundesliga

Seit 2005 nimmt die Universitätsstadt Marburg an der Solarbundesliga teil. Ja, die heißt wirklich so. Die Online-Rangliste zur Solarenergienutzung der deutschen Städte und Kommunen kürt in jedem Sommer die Deutschen Meister. Bürgermeister Dr. Franz Kahle stellte das diesjährige Ergebnis Marburgs am Mittwoch im Rathaus vor.

Waggonhalle: Typisch Flohmarkt

Zugegeben – von optimalem Sommerwetter konnte erstmal keine Rede sein. Umso überraschter war ich, dass sich auf dem Gelände der Waggonhalle trotz dunkler Wolken schon früh morgens ein Verkaufsstand an den anderen reihte und Menschen aller Altersklassen um verschiedenste Sachen handelten. Denn wie jeden letzten Samstag im Monat, zumindest von Mai bis November, findet hier von 8 bis 14 Uhr ein Flohmarkt statt.

Berliner Künstler Henry Ruck benutzt „Steine als das Blatt Papier“

Gerade einmal 17 Jahre alt war Henry Ruck, da wusste er genau, wohin sein Weg ihn führen sollte. Nachdem er den Künstler Robert Rehfeldt getroffen und seine erste Radierung gedruckt hatte, war klar: Das ist es. Heute ist er nicht nur selbst Künstler und darum bemüht, Techniken vor dem Aussterben zu bewahren, sondern auch in der Förderung des Künstlernachwuchses aktiv. Zum dritten Mal lehrt er in diesem Jahr als Dozent bei der Marburger Sommerakademie. Und er bestreitet die Begleitausstellung in der Brüder-Grimm-Stube.

Til Schweiger dreht in Marburg „Conni & Co 2“

Mitte August wird Marburg zum Drehort für die Verfilmung von Deutschlands erfolgreichstem Kinderbuch. Dann sitzt Til Schweiger auf dem Regiestuhl und seine Tochter Emma wird in der Hauptrolle von „Conni & Co 2“ vor der Kamera stehen.

Mein erstes Mal … alleine wohnen

Das Leben ist voller erster Male. Keine überschätzte Lebensweisheit, nein, einfach eine Tatsache. Und manche dieser ersten Male, die einen prägen, die den weiteren Lebensweg bestimmen, finden und fanden in Marburg statt. Wir haben uns überlegt, welche ersten Male wir...

Was geht am Wochenende?

move@marburg pickt jeden Freitag die besten Events, Partys und Konzerte fürs Wochenende in Marburg für euch heraus. Hier erfahrt ihr, was in eurem Wochenend-Kalender auf gar keinen Fall fehlen darf. Ob Party, Konzert, Kino oder sonstige Events, die ohne euch einfach nicht dasselbe sind: Hier verpasst ihr nichts! Wer den kompletten Überblick haben will, kann sich in unserem Eventkalender umsehen.

Mein erstes Mal…als Poetry-Slammer

In unserer neuen Serie „Mein erstes Mal…“ ist der Name Programm. Jeder erfährt in seinem Leben viele erste Male. Meist sind das ganz besondere Momente – positiv wie negativ. Den Anfang macht unser Autor Tassilo, der sich im KFZ als Poetry-Slammer versucht hat. „Mein erstes Mal auf einer Poetry-Slam-Bühne“ erzählt, wie nervös man wirklich ist.

Geflüchtete Sportler bekommen Laufschuhe

Der Ultra Sport Club Marburg und die Lutherische Pfarrkirchengemeinde haben am Rande des Nachtmarathons Sachspenden für geflüchtete Sportler gesammelt. Am Mittwoch nahm die Leiterin der Geschäftsstelle für Flüchtlingsbetreuung in Gisselberg, Andrea Heilmann, die gesammelten Laufschuhe und Funktionskleidungsstücke entgegen.

Laufen, Entspannen und Metallica

Und Runde drei unserer regionalen Olympioniken: Wer ist der Fuldaer Julian Flügel (29)? Da der Langstreckenläufer neben seiner Sportlerkarriere 30 Stunden pro Woche arbeitet, bezeichnet er sich selbst als „Halbprofi“ – umso freudiger die Nachricht im...

Mein erstes Mal… WG-Leben

In unserer neuen Serie „Mein erstes Mal…“ ist der Name Programm. Jeder erfährt in seinem Leben viele erste Male. Meist sind das ganz besondere Momente – positiv wie negativ. Heute berichtet Sasa von ihrer ersten WG. Neue Stadt, neue Wohnsituation, neues Leben. Wie sie damit umgegangen ist und wie sie es gemeistert hat, erzählt sie euch hie

60 Studis aus 20 Ländern für die Sommeruniversität in die Marburg

In jedem Jahr findet in den Semesterferien die Internationale Sommeruniversität in Marburg statt und vietet verschiedenste Kurse zum Ausprobieren an. Das wiederum lockt vor allem internationale Studenten in die Stadt. Bürgermeister Dr. Franz Kahle begrüßte am Dienstag im Historischen Rathaussaal die diesjährigen Teilnehmer. Aus der Marburger Partnerstadt Sfax in Tunesien nahm in diesem Jahr Feki Fairouz teil.

Was geht am Wochenende?

move@marburg pickt jeden Freitag die besten Events, Partys und Konzerte fürs Wochenende in Marburg für euch heraus. Hier erfahrt ihr, was in eurem Wochenend-Kalender auf gar keinen Fall fehlen darf. Ob Party, Konzert, Kino oder sonstige Events, die ohne euch einfach nicht dasselbe sind: Hier verpasst ihr nichts! Wer den kompletten Überblick haben will, kann sich in unserem Eventkalender umsehen.

„Bifröst“ sorgt für Marburger D.I.Y.-Kultur

„Das ist meine Part“ oder „Ich habe die Bands eingeladen“…Das sind Sätze , die wohl jeder mal loslassen will. Ein eigenes Event zu organisieren ist der Traum vieler. In Marburg ist sowas quasi für jeden möglich. Ob im alternativen Mitmachladen Trauma oder auch dem KFZ. Zu tun gibt es hier immer was. Der Verein „Bifröst Kulturförderung“ hat sich genau solche Events auf die Fahne geschrieben. Hier kannst du selber organisieren, ohne ein privates Risiko einzugehen. „Uns gibt es jetzt seit zwei Jahren als eingetragenen Verein“, erklärt Björn Drott, der den Verein mit gegründet hat. Er und seine Vereins-Kollegen sitzen im Molly Malone’s bei Guinness und Folkmusik, um aktuelle Projekte zu besprechen. „Unser Ziel ist es, die Marburger Kulturszene aktiv mitzugestalten“, verrät Björn.

Dramarasmus? Interkulturelles Theater!

In Marburg gibt es viele Theatergruppen. Manche davon sind älter, manche jünger, manche haben bestimmte Thematiken, manche improvisieren. Würde man nach dem zentralen Aspekt, dem gemeinsamen Bindeglied all dieser Gruppen fragen, wäre das wahrscheinlich die Gemeinschaft. Sich gemeinsam trauen, zusammen spielen, zusammen Neues lernen. Kein Wunder also, dass sich der studentische Verein Dramarasmus dachte, dass das Theaterspiel doch eigentlich der perfekte Anknüpfpunkt ist, wenn man neue Leute kennen lernen will.

Fliegerbombe entschärft

Etwa 1000 Menschen mussten gestern in er Neuen Kasseler Straße evakuiert werden. Grund dafür war eine 50-Kilo-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg, die bei Baggerarbeiten gefunden wurde. Warum wir euch das erst heute erzählen? Auch wir wurden evakuiert.

Malina kocht beim Perfekten Dinner

Daumen drücken! Malina kocht heute beim Perfekten Dinner und ist schon gespannt wie ein Flitzebogen.

Semesterabschlusskonzert der Studierenden-BigBand

Bock, vor dem Urlaub nochmal so richtig abzuswingen? Dann ab zum Abschlusskonzert der Studierenden-BigBand in der Waggonhalle. Heute bekommt ihr die jungen Musiker mit ihrem zeitlosen Genre das letzte mal vor der Sommerpause zu Gesicht.

Warum ich meinen Partner noch nicht nach Usbekistan verschifft habe

Eine gemeinsame Wohnung mit dem Partner klingt für viele nach dem Himmel auf Erden. Endlich jede freie Minute mit der Person verbringen, die man liebt, mal abgesehen von der eigenen Mutter natürlich. Laut Beziehungswissenschaftlern läuft das erste Jahr auch meist wie auf Wolke Sieben. Danach hat es sich angeblich jedoch kräftig ausgeflittert und man erkennt viele kleine Marotten, die vorher im rosaroten Licht nie aufgefallen sind …

Marburg anno 1947

Als Heinz und Renate in Marburg studierten, war der Krieg gerade einmal zwei Jahre her. Knapp siebzig Jahre später zieht es die beiden noch einmal an den Ort, an dem sie einige der schönsten Jahre ihres Lebens verbracht haben.

Vier syrische Studenten bekommen ein Stipendium

Der hessische Wissenschaftsminister Boris Rhein hat am 15. Juli in Wiesbaden die ersten Stipendienurkunden an hochqualifizierte Studierende mit Fluchthintergrund verliehen. Vier von neun Studierenden, die sich für die Pilotrunde des Stipendienprogramms aus dem „HessenFonds“ qualifiziert haben, sind aus Syrien geflüchtete Studierende an der Philipps-Universität Marburg. Sie erhalten ein Jahr lang 300 Euro monatlich. Das Stipendium soll sie bei der Fortführung ihres Studiums unterstützen.

Fernab des Mainstreams: Open Eyes Filmfestival startet

Momentan läuft für alle Filmbegeisterten in Marburg und natürlich auch aus allen anderen Regionen der Welt das Event des Jahres: Das Open Eyes Filmfestival. Gestern eröffnete das Festival mit Open-Air-Kino im Garten des Trauma und lockte trotz des tagsüber eher schlechten Wetters viele Besucher an.

Was geht am Wochenende?

move@marburg pickt jeden Freitag die besten Events, Partys und Konzerte fürs Wochenende in Marburg für euch heraus. Hier erfahrt ihr, was in eurem Wochenend-Kalender auf gar keinen Fall fehlen darf. Ob Party, Konzert, Kino oder sonstige Events, die ohne euch einfach nicht dasselbe sind: Hier verpasst ihr nichts! Wer den kompletten Überblick haben will, kann sich in unserem Eventkalender umsehen.

Pokémon Go hat auch Marburg erfasst: Wir waren auf Tour

„Ich will der Allerbeste sein, wie keiner vor mir war. DAM DAM DA DAM! Ganz allein fang ich sie mir, ich kenne die Gefahr!“ Endlich ist es soweit. Die Pokémon Go-App ist seit gestern auch im deutschen Google-Play-Store für Android und im Apple Store für iOS erhältlich. Das kann nur eines bedeuten: Runterladen. Lernphase unterbrechen. Noch einen Kumpel einpacken, raus aus dem Haus und GO! Wer nicht weiß, worum es hier geht einfach hier klicken.

Open-Eyes-Filmfestival startet

Zum 23. Mal startet heute das Open-Eyes-Kurzfilmfestival im Café Trauma. An vier Tagen werden internationale Kurzfilme aller Genres, von Spiel- und Dokumentarfilm bis hin zu Animations- und Experimentalfilm, gezeigt. Das OpenEyes bietet dabei jedem – ob FilmhochschulabsolventIn, AmateurIn oder Profi – eine Plattform für ihre Filme.

Inklusion bewegt…jeden von euch!

„Inklusion bewegt!“ Von diesem Projekt hat man in Marburg schon mal gehört. Aber was bewegen die eigentlich? Wir haben uns mit Anna Kaczmarek-Kolb und Julia Burk über ihre Arbeit unterhalten und erfahren, dass im Grunde jeder mitmachen kann.

Betrügerbande hochgenommen

Einer internationalen Bande von mutmaßlichen Anlagebetrügern hat die Polizei in Mittelhessen das Handwerk gelegt. Die Betrügerbande soll von mindestens 300 Opfern mindestens fünf Millionen Euro erschwindelt haben. Die Masche funktionierte über Call-Center, Internet und ein Netz von Scheinfirmen, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstag mitteilten. Bei Anruf Betrug: Am Telefon lassen sich Anleger zum Aktienkauf überreden. Die Firmen existieren laut Ermittler, die Aktien aber nicht. Das Geld soll bei den Gaunern gelandet sein.

Marburger bestimmen mit

Marburg entwickelt ein Konzept zur Bürgerbeteiligung. Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies hat am Dienstag im Rathaus eine „Startervorlage“ präsentiert, die einen zweijährigen Prozess in Gang bringen soll. Die Vorlage wurde am Montag vom Magistrat beschlossen. Beraten und entscheiden, wie das genau aussehen soll, wird die Stadtverordnetenversammlung darüber im September.

Läuft! – Jogging-Hotspots in Marburg

„Der kleine April möchte bitte aus dem Juli abgeholt werden!“ Angelehnt an die bekannte Ikea-Durchsage konnte man den und ähnliche Sprüche, passend zum unbeständigen Wetter in der letzten Zeit, oft auf irgendwelchen Social-Media-Plattformen lesen. Wer sich dennoch vor die Tür gewagt hat, dem sind bestimmt die vielen fleißigen Jogger aufgefallen, die trotz Regen die Laufschuhe geschnürt haben. Aber wo laufen die hin? Um noch ein bisschen an der Bikini- oder Badehosen-Figur zu feilen, bis sich die Wolken wieder verziehen, haben wir mal ein paar gute Strecken ausfindig gemacht.

Neue Studiengänge „Data Science“ und „Wirtschaftsinfromatik“

Insgesamt vier neue Studiengänge für mehr IT-Berufskompetenz: Die Philipps-Universität Marburg bietet ab Wintersemester 2016/17 die zwei neuen Bachelor-Studiengänge „Data Science“ (Bachelor of Science – B.Sc.) und „Wirtschaftsinformatik“ (B.Sc.) sowie je einen darauf aufbauenden Master-Studiengang (M.Sc.) an.

Marburg = Raverland?

In Marburg regiert Elektro-Musik. Wer hier her zieht und feiern geht, stellt schnell fest, dass der Beat stimmen muss. Doch Marburg hat auch eine große Bandszene, nur sind deren Konzerte nicht gerade auf Platz der Wochenend-Pläne vieler Studenten. Woran liegt das? Ist Live-Musik out? Ist der Elektro-Wahn ausgebrochen? Warum bewegen sich scheinbar alle lieber wie Elektro-Zombies zum Beat der Masse, als sich Bands anzuschauen und sich von der Atmosphäre mitreißen zu lassen? Wir haben uns auf Spurensuche begeben und mit Musikern, Clubbesitzern und einem DJ über das Raverland Marburg gesprochen.

Tanzprojekt gewinnt Marburger Integrationswettbewerb „move it!“

Die Richtsberg-Gesamtschule (RGS) hat den siebten Marburger Integrationswettbewerb „move it! – Integration bewegt“ gewonnen. Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies und die Jury würdigten im Historischen Rathaussaal die Beiträge von insgesamt 13 Gruppen und zeichneten auf den drei ersten Plätzen gleich fünf herausragende Projekte aus.

Das war 3TM 2016

Für die, die Bock auf Stadtfest hatten: Leider ist 3 Tage Marburg schon wieder vorbei. Für den Rest: Ihr habt es überstanden. Ob man das dreitägige Stadtfest in Marburg nun toll findet oder nicht – mindestens einmal schlendert jeder durch die Altstadt. Manche davon gehen sogar noch hoch bis zum Schloss. An 3TM kommt man eben nicht vorbei, und so ein bisschen toll ist es ja dann doch. Nun aber Schluss mit dem Gerede: Wir haben 3TM 2016 mit Fotos festgehalten. Viel Spaß beim Durchklicken!

German Stampede Wrestling präsentiert: GSW Homecoming

Ehrlich gesagt hatte ich von Wrestling vorher überhaupt keine Ahnung. Trotzdem war ich am Samstag in der Waggonhalle, um mir das mal genauer anzusehen. Dort fand das ‚GSW Homecoming‘ statt, eine Veranstaltung des in Marburg beheimateten German Stampede Wrestling.

Ein echter Superheld in Moskau

Superhelden im real life – der Hype der vergangenen Jahre um die Comic-Kämpfer scheint sich aufs reale Leben zu übertragen. Wie Vice Deutschland berichtet, bringt in Moskau ein Superheld seit Kurzem Kriminelle zur Strecke – und er ist keiner von der Möchtegern-Sorte.

Was geht am Wochenende?

move@marburg pickt jeden Freitag die besten Events, Partys und Konzerte fürs Wochenende in Marburg für euch heraus. Hier erfahrt ihr, was in eurem Wochenend-Kalender auf gar keinen Fall fehlen darf. Ob Party, Konzert, Kino oder sonstige Events, die ohne euch einfach nicht dasselbe sind: Hier verpasst ihr nichts! Wer den kompletten Überblick haben will, kann sich in unserem Eventkalender umsehen.

Sprachatlas bekommt Nachbarn

Der Architektenwettbewerb für den Neubau des Forschungszentrums Deutsches Dokumentationszentrum für Kunstgeschichte – Bildarchiv Foto Marburg (DDK) und eines Seminarhauses ist entschieden: Die dreizehnköpfige Jury unter Vorsitz des Stuttgarter Architekten Prof. Jörg Aldinger hat den Entwurf des Berliner Büros Dichter in Zusammenarbeit mit dem Landschaftsplaner Studio RW mit dem ersten Preis ausgezeichnet. Der Wettbewerb fand unter der Regie des Landesbetriebes Bau und Immobilien Hessen (LBIH) statt.

Schulpflicht nach der Schule?

Wer dachte, dass die Schulpflicht nach dem Abschluss endet, irrt sich, denn wer im Herbst eine Ausbildung beginnt, ist gleichzeitig berufsschulpflichtig. Doch auch, wenn du zu diesem Zeitpunkt noch nichts gefunden hast, kannst du eine Berufsschule besuchen. Für alle gilt: die Anmeldung findet am 29. August, je nach Berufsfeld, in einer der Marburger Berufsschulen statt. Direkt danach beginnt dann auch der Unterricht.

Enge Gassen, scharfe Mauern

„Und wenn Sie jetzt nach links schauen…“ Als Stadtführer weiß man, was man seinen Gästen schuldig ist. Und kennt alle Sehenswürdigkeiten der Stadt. Aber wie bringt man jemandem eine Stadt nahe, der eben nicht sehen kann? Dr. Theresia Jacobi und Jürgen Hoffmann vom Verein „Marburg für alle“ haben spezielle Führungen für Blinde und Sehbehinderte konzipiert. Wir haben uns mit einer Gruppe aufgemacht.

Programm für den Kabarettherbst 2016 steht

Zum 18. Mal geht das KFZ im September in den Kabarettherbst. Auch in diesem Jahr holt der Kultclub einige Hochkräter des spitzen Wortes nach Marburg. Die Tickets sind immer schnell vergriffen. Wir sagen euch frühzeitig, wen ihr nicht verpassen dürft. 2016 findet der Kabarettherbst zum ersten Mal in den neuen Hallen des KFZ im Erwin-Piscator-Haus statt. Der Eintritt ist übrigens immer derselbe: 18 Euro im Vorverkauf. Wer fünf Tickets ergattert, bekommt außerdem das sechste Ticket für ein Event seiner Wahl umsonst dazu.

Frühchen-Krankenschwester auf freiem Fuß

Fünf Monate nach ihrer Festnahme kommt eine in Verdacht geratene Marburger Frühchen-Krankenschwester wieder auf freien Fuß. Wegen neuer Ermittlungsergebnisse sei die Aufhebung des Untersuchungshaftbefehls beantragt worden, berichtete die Staatsanwaltschaft am Montag. Grund: Es gebe derzeit keinen dringenden Tatverdacht auf ein Tötungsdelikt mehr.

Dorffestcharme in der Innenstadt

Große Erleichterung erstmal bei den Besuchern des Ketzerbachfestes 2016. In mehrerlei Hinsicht. Zum einen, weil sich das Wetter gehalten hat, was zuvor ja nicht danach aussah und zum andere natürlich, weil die deutsche Mannschaft Italien im Elfmeterschießen bezwingen konnte. Der Veranstalter hatte nämlich spontan zur Freude der knapp 200 Besucher des Festes auf der Bühne eine Leinwand aufgebaut.

Noch keine Entwarnung für Trinkwasser

Das ganze Wochenende sollte Wasser aus der Leitung vor dem Gebrauch abgekocht werden. Grund dafür war eine ungewöhnlich breite Verseuchung des Trinkwassers durch E.coli-Bakterien. Am heutigen Vormittag haben die beteiligten Gesundheitsämter der Landkreise Marburg-Biedenkopf, Gießen und Lahn-Dill-Kreis mit den Experten der Wasserverteiler in den betroffenen Versorgungsgebieten die über das Wochenende gewonnenen Ergebnisse der intensiven Untersuchungen und der eingeleiteten Maßnahmen bewertet. Im Ergebnis konnte übereinstimmend festgestellt werden, dass über einen von acht Brunnen des Wasserwerkes im Einzugsbereich Wohratal die Verunreinigung eingetragen wurde. Dieser Brunnen wurde unverzüglich am Samstag vom Netz genommen.

Drei Tage Party in Marburg

Stadtfest – kann ja jeder. Drei Tage Stadtfest – das ist für Fortgeschrittene. Am kommenden Wochenende ist es in Marburg wieder soweit: „3TM“. Neun Bühnen, 60 Bands und Solisten, über 1000 Künstler, Sportler, Tänzer und Akrobaten, 300 Markthändler und fast 800 Drachenbootfahrer sind beteiligt. Feuerwerk obendrauf. Die Zahl der Besucher, die sich an den drei Tagen in Marburg tummeln, lässt sich grob auf 100.000plus schätzen. Dabeisein ist alles.

Lars Ruppel im KFZ – „Holger, die Waldfee“!

Mittlerweile zu einer Poetry-Slam-Koriphäe in Marburg aufgestiegen, gibt sich Lars Ruppel mal wieder die Ehre. Diesmal aber ganz ohne Poetry-Slam! Oder vielleicht doch nicht? In den altehrwürdigen Hallen des alten KFZ in der Schulstraße bringt er sein aktuelles Solo-Programm „Holger, die Waldfee“ auf der Bühne. Das heißt deshalb so, weil der kleine Lars das allseits bekannte Sprichwort „Holla, die Waldfee!“ früher immer falsch verstanden hat, verrät er uns. Und davon handelt seine Stand-Up-Einlage auch – wie interessant und lustig Sprache sein kann! Denn über drei Sachen weiß er, wie er selbst sagt, genau Bescheid: Sich selbst, Poetry-Slam und Borussia Dortmund. „Bayern-Fans werden heut´ Abend keinen Spaß haben!“ verspricht der eingefleischte BVB-Anhänger.

Mein erstes Mal… als Händler auf dem Flohmarkt

Einmal im Monat heißt es auf dem Nachtflohmarkt im Knubbel feilschen, verkaufen und Schnäppchen reißen bis zum Umfallen. In entspannter Atmosphäre stehen hier Jung und Alt mit ungebrauchtem Gerümpel, schicken Sachen und vielen weiteren Stücken, die einen neuen Besitzer suchen, hinter Verkaufstischen und hoffen auf die besten Schnäppchen. Ich war schon mal als Besucherin da und habe über den außergewöhnlichen Indoor-Flohmarkt berichtet. Am verganegnen Mittwoch habe ich mir zum ersten Mal selbst einen Tisch geschnappt. Mein erstes Mal Flohmarkt als Verkäuferin.

Trinkwasser im gesamten Landkreis verseucht

Der Landkreis Marburg-Biedenkopf teilte vor wenigen Minuten mit, dass bei der planmäßigen Überprüfung des Trinkwassers in und um Marburg eine Verunreinigung durch E.Coli-Bakterien festgestellt wurde

Was geht am Wochenende?

move@marburg pickt jeden Freitag die besten Events, Partys und Konzerte fürs Wochenende in Marburg für euch heraus. Hier erfahrt ihr, was in eurem Wochenend-Kalender auf gar keinen Fall fehlen darf. Ob Party, Konzert, Kino oder sonstige Events, die ohne euch einfach nicht dasselbe sind: Hier verpasst ihr nichts! Wer den kompletten Überblick haben will, kann sich in unserem Eventkalender umsehen.

Warum eine „Umweltfilmwoche“ nicht nur Kino für „Ökos“ ist

Vom 3. bis zum 10. Juli findet eine „Umweltfilmwoche“ des Landkreises Marburg-Biedenkopf statt, parallel veranstaltet das Netzwerk „Nachhaltig Lernen Region Marburg“ bis zum 15. Juli die „Aktionstage Biologische Vielfalt“. Klingt nach Projektwoche, Töpferkurs und ganz viel grünem Tee? Nicht vorschnell urteilen! Elf Filme und 55 Veranstaltungen bieten die Möglichkeit, ganz viel zu lernen und vor allem biologische Vielfalt direkt vor der Haustür zu erleben. Paddeltour, Geocaching und eine Exkursion ins Moor inklusive.

Sich über „Hörwelten“ begegnen

Im Marburger Kunstverein eröffnet morgen eine Ausstellung, die mehr sein will als nur Kunst, nämlich eine Möglichkeit zur Begegnung. Mirja Wellmann ist mit „Hörwelten“ zu Gast – und Objekten, die die Besucher aktiv einbeziehen. Blinde und sehende Besucher gleichermaßen. Nicht was man jeweils hört, ist die spannende Frage für die Künstlerin, sondern wie man sich im Gehörten ausdrückt.

Enkeltrick durchschaut

Eine 67-Jährige Rentnerin aus Marburg staunte nicht schlecht, als sie gestern plötzlich ihre gute Freundin „Renate“ am Telefon hatte. Um diese Uhrzeit ruft sie doch nie an. Noch komischer war ihr Anliegen, denn offenbar hat Renate Geldnot und fragt bei ihrer Freundin an, ob sie ihr aushilft. „Eigenartig“, denkt sich die Rentnerin und wird zur Miss Marple im Fall „Der Enkeltrick“.

Erstaufnahmeeinrichtung bekommt Zuwachs

Am 23. Juni wurden 111 neue Geflüchtete in Marburg begrüßt, die zuvor in Herborn untergebracht waren. Außerdem wurden Bauarbeiten abgeschlossen, damit auch genügend Platz für die neuen Bewohner vorhanden ist. Natürlich lässt es sich die Stadt Marburg nicht nehmen, ihre Bürger über die Veränderungen zu informieren.

Bereit für „Kick and Snack“?

„Kick and Snack“ ist das dritte Sommerevent des Arbeitskreises Jugend in Marburg (AKJiM). Dieses Mal haben sich die Veranstalter etwas ganz Besonderes überlegt. Neben stinknormalen Kickertischen wird es einen geben, in den ihr selber zur Kickfigur werdet.

Street-Food-Tour: „Esst mehr Käsekuchen…“

„…dann müssen weniger Kirschen sterben!“ Das hat meine frühere Mitbewohnerin mal zu mir gesagt, als ich verzweifelt über einer Schreibblockade saß. „Schreib halt das?“ Passte null zum damaligen Thema, aber das war ja egal. Hier und heute geht es aber in der Tat ums Essen. Um Essen von der Straße, sozusagen. Und da habe ich mitnichten eine Schreibblockade. Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen und wo aufhören soll. Genauso ging es mir auch bei der „Street-Food-Tour“, die am vergangenen Wochenende erstmals in Marburg Station machte.

„Gießen ist studentisch – Marburg einfach nur schön“

Zwischen Studenten aus Gießen und Marburg herrscht traditionell eine kleine Fehde. Zwei Studentenstädte, die so nah beieinander liegen, sind auch geradezu prädestiniert dafür, zu konkurrieren. Es gibt jedoch eine Gruppe an beiden Unis, denen das reichlich egal ist: internationale Studenten. Ich habe mich mit zwei Studentinnen aus Gießen getroffen, die zum ersten Mal in Marburg waren. Im gegenseitigen Interview ging es um Vorurteile und Sehenswertes.

63 Meter durch die Dunkelheit

„Augen zu und durch“ – das musste man keinem bei der 2. Marburger Rutschmeisterschaft am Samstag im AquaMar sagen. Nicht umsonst nämlich heißt die Rutsche, in der das ganze ausgetragen wird, „Black Hole“. Es ist dunkel da drin. Auf eine Strecke von 63 Metern sieht man also eh nix. Ganz schön mutig von so manchem Knirps, da mitzumachen. Aber egal, welche Altersstufe: Alle waren mit Ehrgeiz angetreten. Und der Sieger aller Klassenhieß am Ende Ron-Hendrik Peesel.

Unterwegs auf der Nacht der Kunst

Es ist schon spät am Freitagabend, als zwei Männer aus einer Galerie kommen. Kopfschüttelnd. „Alles viel zu fluffig“, höre ich und schon sind wir im Gespräch. „Kunst muss weh tun“, sagt der eine. Soll heißen: Kunst muss berühren, bewegen, im Gedächtnis bleiben. Wie viele andere Besucher der „Nacht der Kunst“ diese Auffassung teilen und wem der Besuch weh getan hat oder auch nicht – wer weiß. In jedem Fall gab es aber mehr als genug Möglichkeiten, sich mit Kunst verschiedener Art auseinanderzusetzen.

Deadline für „Fast Forward Science“ rückt näher

Fast Forward Science, der Webvideo-Wettbewerb für die Wissenschaft, sucht Webvideos zu aktueller Wissenschaft und Forschung! Studierende, Wissenschaftler, Kommunikatoren, Forschungsinteressierte, YouTuber, Jugendliche und Laien werden aufgerufen, ihre Webvideos zu aktueller Wissenschaft und Forschung einzusenden. Bedingung: Die Videos müssen zwischen dem 1. August 2015 und dem 31. Juli 2016 erstmalig veröffentlicht worden sein.

Schule aus – was nun?

Die Bewerbungsfrist für zulassungsbeschränkte Studiengänge an der Philipps-Universität Marburg endet am 15. Juli. Höchste Zeit also, wichtige Informationen zu Studieninhalten, Anforderungen, Studienplatzaussichten oder auch Alternativen einzuholen. Die Philipps-Universität Marburg lädt deswegen am 5. Juli, 17 bis 20 Uhr, Studieninteressierte zum Beratungsabend in die Zentrale Allgemeine Studienberatung (ZAS), Biegenstr. 10 (EG), ein.

Neues Modul lässt Medizin-Studis über den Tellerrand schauen

Für ein gemeinsames Lehrprojekt von Physiotherapeuten, Logopäden, Ergotherapeuten, Pflegeschülern und Medizinstudierenden hat das Team des Dr. Reinfried Pohl-Zentrums für medizinische Lehre (RPZ) der Philipps-Universität Marburg eine finanzielle Unterstützung bei der Robert Bosch Stiftung eingeworben. Kooperationspartner sind die Therapie- und Pflegeschulen des Universitätsklinikums Gießen-Marburg (UKGM) und die Hephata Ergotherapie Schule Fokus in Cölbe.

Konferenz für Kriegsrückkehrer in der Kritik

Die von der Philipps.Universität geplante internationale Konferenz: „Rückkehrende aus dem Kriegseinsatz“ vom 7. bis 9. September soll wissenschaftlich beleuchten, wie Kriegsrückkehrer mit ihren Erfahrungen umgehen und wie mit ihnen in der Gesellschaft umgegangen wird. Weil dort auch mehrere Vertreter des Militär eingeladen sind, stößt die Konferenz seitens des AK Zivilklausel der Uni Marburg auf harsche Kritik.

Adsense

Share This