Ob gerade Abi gemacht, neu orientiert oder Wechsel der Uni-Tapeten – ihr seid neu in Marburg. Auch, wenn die Universitätsstadt nicht gerade riesig ist, ist es nicht ganz leicht, sich am Anfang zurecht zu finden. Doch keine Angst: Wir von move36 nehmen euch Erstis an die Hand und versorgen euch die gesamte OE-Woche über mit nützlichen Tipps und Tricks, um sich in Marburg so schnell wie möglich einzuleben. Das Wichtigste am ersten Tag ist die Orientierung. Deswegen haben wir mal die prägnantesten Punkte auf unserer move36-Ersti-Map zum Ausdrucken, Mitnehmen oder an den Kühlschrank kleben gebastelt. Hier findet ihr die Orte, an denen ihr in nächster Zeit quasi leben werdet. Ob Mensa, Bürgerbüro oder dein Institut: Hier findest du, was du suchst!

Hier sind alle wichtigen Punkte für dich verzeichnet. Außerdem ist noch Platz zum selber herumkrakeln. / Grafik: Nakia Hommel

Hier sind alle wichtigen Punkte für dich verzeichnet. Außerdem ist noch Platz zum selber herumkrakeln. / Grafik: Nakia Hommel

 

Das wird jedoch nicht eure einzige Hilfe sein. In der OE-Woche ist viel los. Bevor der Unistress startet, habt ihr in dieser Woche eher Partystress. Damit ihr euren Einstand in Marburg gut planen könnt und nichts verpasst, werden wir euch mit unserer Party-Map zeigen, wo die coolsten Läden der Stadt überhaupt sind und was dort in der OE-Woche so geht. Außerdem erfahrt ihr in dieser Woche bei uns, wo ihr als StudentIn ordentlich Rabatte einsacken könnt und nach einer durchzechten Nacht noch was zwischen die Zähne bekommt. Auch den irreführenden Busfahrplan haben wir uns vorgeknöpft und für euch aufbereitet. Hier seht ihr, welcher Bus euch wo hinbringt. Nicht mehr lange und eure Eltern werden wissen wollen, wo ihr lebt und wie Marburg so ist. Auch darauf werden wir euch vorbereiten. Wir zeigen euch die besten Orte in Marburg, um den Eltern eine heile Welt ohne jegliche Party-Exzesse vorzugaukeln.

In diesem Sinne: Willkommen in Marburg! Hier kennt jeder jeden. Das wird auch euch bald so gehen. Wir begleiten euch in eurem neuen Zuhause.

 

 

Header-Grafik: Nakia Hommel

Share This