Mmmmh, heiße Vanillesoße schleicht zähflüssig an der fluffig-knusprigen Goldbraunhaut eines Crumble hinunter. Cremig umhüllt sie das süße Gebäck, das sich in einem Bett aus saftig glänzendem Himbeer-Kirsch- Chutney räkelt. Die Quintessenz des Deliziösen – Foodporn.

Ja, Kochbücher und Bruzzelshows waren gestern. Moderne Hobby-Köche finden ihre Inspirationsquelle in Foodblogs und Koch-Channels auf YouTube. Es gibt sie in Hülle und Fülle, und genau das ist das Problem an der Sache. So stöbern viele von uns lieber in alten Rezeptbüchern, als sich durch den dichtgewucherten Dschungel der aufsprießenden Blogs zu kämpfen.

Damit euch all die köstlichen Schätzlein, die sich in den Tiefen des Internets verstecken nicht entgehen und ihr nicht zum hundertsten Mal den falschen Hasen nach Omas Art nachkochen müsst, hat move36 mal die schönsten, kreativsten und außergewöhnlichsten für euch heraus gesucht.

Wozu immer in die Ferne schweifen? Um lecker kochen zu können, braucht es keinen Berliner Hipster, der mit seiner Polaroid-Cam von Foodmarket zu Foodmarket hechtet. Ein paar besondere Blog-Virtuosen finden sich auch in unserer schönen Region…


Blog: kulinarikus-food

Wer steckt dahinter: junge Ernährungswissenschaftlerin aus Fulda

Warum klicken: Kulinarikus steht auf sonnengereifte Erdbeeren. Die Bloggerin setzt auf schlichtes Design, das nicht vom eigentlichen Thema ablenkt. Auf ihrer Seite findet sich überwiegend gesunde, oft sogar vegane Kost.

Highlight: Hier werden regionale und saisonale Produkte in den Vordergrund gestellt.


Blog: kochzeremoni 

Wer steckt dahinter: die 30-jährige Röhnerin Moni bezeichnet sich als Koch- und Backnerd

Warum klicken: Wie Moni selbst schreibt: „LEBE- LIEBE- LACHE- BACKE- KOCHE“ – wenn das nicht überzeugt …

Highlight: Apfeltartelettes mit Brie und karamellisierten Walnüssen


Blog: bambi-backt

Wer steckt dahinter: die 25-jährige Rebecca aus Fulda. Während ihres Journalistik-Studiums füttert sie ihre Kommilitonen „fett“.

Warum klicken: Der Blog hat viel von seinem Namensgeber „Bambi“, man schließt ihn sofort ins Herz. Einfach niedlich 🙂

Highlight: Bambis Sammlung von Tassenkuchenrezepten. Damit kommen selbst Back-Newbies klar.


Wie ihr seht, gibt es in Fulda also genügend Foodblogger-Nachwuchs. Aber weil man ja auch mal über den Tellerrand hinaus schauen soll, haben wir noch ein paar außerregionale Internet-Leckerbissen für euch zusammengestellt.

Blog: taste of travel

Wer steckt dahinter: Die Autorin des Blogs stammt aus Österreich und heißt Ursula Schersch. Als freie Journalistin beschäftigt sie sich schon lange mit den Themen Essen, Kochen und Fotografie.

Warum klicken: Wer auf Scherschs Blog stöbert macht, wie der Name schon sagt, eine kulinarische Reise um die Welt und lernt die außergewöhnlichsten Gerichte kennen.

Highlight: Die Weltkarte im Design. Zum Anklicken und Finden von Rezepte aller Herren Länder.


Blog: photisserie

Wer steckt dahinter: Nach ihrem Fotografiestudium ist Kathrin Koschitzki nach Paris gezogen, um das Handwerk der französischen Pâtisserie zu lernen.

Warum klicken: „Photisserie“ zeigt Bilder, die so schön und schlicht sind, dass man am liebsten damit die ganze Küche behängen würde. Als sei das nicht schon genug, zeigt sie Rezepte, bei denen man gewaltig aufpassen muss, dass man vor Begeisterung nicht in den Bildschirm beißt. Ein großer Augen- und Gaumenschmaus!

Highlight: Cherry Pie 


Blog: gourmet-guerilla

Wer steckt dahinter: Die Abende der Hamburger Strategie-Beraterin Melanie Buml gehören ihrer Familie und ihrer Küche.

Warum klicken: „Gourmet Guerilla“ kommt in sehr schönem, außergewöhnlichem Design daher. Hier gibt’s tolle individuelle Rezepte, die das Gefühl von „anders“ vermitteln.

Highlight: Die verrückten kleinen Geschichtchen, die Guerilla Mel um ihrer Rezepte herum spinnt.


Share This